Choose your language: Blog Posts in German or in English.

Donnerstag, 19. Februar 2009

Minimalinvasive Laparoskopie mit OsiriX

Vor ca. 15 Monaten zeigte der Chirurg Dr. Maki Sugimoto (damals noch Assistent Professor am Teikyo University Chiba Medical Center) auf dem OsiriX Usermeeting eine eindrucksvolle Präsentation. Mithilfe von OsiriX verwendet er Augmented Reality (erweiterte Realität) auf dem OP-Tisch.

Vor der minimalinvasiven Laparoskopie wird ein Dünnschicht-CT gefahren und per DICOM auf einen MacPro übertragen. Mit einem Beamer projiziert Dr. Sugimoto ein 3D Volumerendering auf den Körper des Patienten. Nach der einfachen und sehr effektiven Registrierung des 3D Volumens mit dem Patienten, kann er quasi von außen in den Körper sehen. Durch Änderung der Opazität der 3D VR "verschwinden" Haut und Muskeln im projizierten Bild und der Chirurg kann sich sehr gut orientieren.

Dr. Sugimoto verwendet diese sanfte, innovative Methode für Patienten im Frühstadium von Magen-, Darm-, Leber-, Gallen und Pankreaskrebs.

Heute arbeitet Dr. Sugimoto (Nickname: Dr. Mac) am Veterans Affairs Palo Alto Health Care System in Palo Alto, CA, USA. Er beschäftigt sich dort mit dem Aufbau des PACS mithilfe von aycan workstation OsiriX PRO, der FDA-gelabelten Variante von OsiriX.

"Das ist die größte OsiriX Installation in den USA.", so Dr. Sugimoto.

Weblinks:
Kompletter Bericht mit Film und Bildern auf der Apple Homepage (sehenswert)
aycan workstation OsiriX PRO in den USA
Wikipedia Artikel zu Augmented Reality

Keine Kommentare:

Kommentar posten